Selbsthilfegruppe Elternkontaktkreis Sternenkinder

Aktuell dürfen die Treffen nicht stattfinden. Telefonische Kontaktaufnahme ist möglich und willkommen.

Kinder, die vor, während oder kurz nach der Geburt sterben, werden - assoziiert mit funkelnden Sternen am Himmel - liebevoll „Sternenkinder“ genannt. Das Selbsthilfeangebot im EVK Lippstadt gibt Eltern glückloser Schwangerschaften Zeit und Raum, um ihr verstorbenes Kind zu trauern.

 

Familien und insbesondere Mütter, die dieses Schicksal erfahren, bleiben oft untröstlich zurück. Auch Gruppenleitung Maria Hinken hat diesen schweren Verlust erlebt und glaubt daran, dass das Gespräch zwischen betroffenen Eltern dabei helfen kann, Wege aus der Trauer zu finden: „In der Gruppe können wir gemeinsam nach Möglichkeiten suchen, dem toten Kind einen Platz in der Familie zu geben – ganz gleich, in welcher Schwangerschafts- oder Lebenswoche das Kind verstorben ist oder wie lange der Verlust zurückliegt.“ Auch Folgeschwangerschaften, die für Betroffene oft schwierig sind, können durch die Gruppe Begleitung erfahren.

Die Selbsthilfegruppe Elternkontaktkreis Sternenkinder Lippstadt ist der bundesweiten Initiative REGENBOGEN "Glücklose Schwangerschaft" angeschlossen.

Interessenten werden gebeten, im Vorfeld mit den Gruppenleitungen Maria Hinken, Tel.: 0175 985 80 59 oder Manuela Hummel, Tel.: 0176 239 895 34 Kontakt aufzunehmen. Fragen zur Gruppe beantworten auch gerne Susanne Musga, Selbsthilfekoordinatorin des EVK Lippstadt und Astrid Schlüter, Kontakt- und Informationsstelle für Selbsthilfegruppen Kreis Soest (KISS)

Termine: jeden 3. Donnerstag im Monat

Uhrzeit: 19:00 Uhr

Anders als im Flyer angegeben trifft sich die Gruppe aktuell im

Pfarrheim St. Dionysius

Rüthener Str. 29

59558 Lippstadt-Bökenförde

 

Hier finden Sie den Flyer der Gruppe zum Download.

Zurück