Philosophie

Unsere Leitsätze

  • Wir sind eine Dienstgemeinschaft von Frauen und Männern im Haupt- und Nebenamtlich arbeiten
  • Wir schätzen unsere Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter in ihrer Persönlichkeit, ihren besonderen Fähigkeiten und ihrem Engagement.
  • Wir fördern die Aus-, Fort- und Weiterbildung aller Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter. Wir sind uns unserer besonderen Verantwortung für die Auszubildenden bewusst.
  • Wir praktizieren einen kooperativen Führungsstil, der das Engagement und die Kreativität des Einzelnen fördert. Dazu gehört auch eine kontinuierliche Kommunikation und Information sowie eine angemessene Beteiligung der Mitarbeiter am Entscheidungsprozess.
  • Wir akzeptieren Konflikte als berechtigten Ausdruck unterschiedlicher Interessen und wichtige Impulse zur Veränderung.
  • Eine flexible und familienfreundliche Gestaltung der Arbeitszeit und der Arbeitsbedingungen ist uns wichtig.
  • Wir bemühen uns um die Integration behinderter Menschen.
  • Im Interesse unserer Patienten und unseres Krankenhauses achten wir in allen Abteilungen auf Leistungsbereitschaft und Wirtschaftlichkeit.
  • Wir erwarten von allen Mitarbeiterinnen und Mitarbeitern loyales Engagement im Sinne unseres Hauses.

Unsere Patienten

  • Wir sehen in jedem Patienten den Nächsten, der mit seinen Sorgen, Hoffnungen und Ängsten unsere Hilfe sucht.
  • Unser Ziel ist die bestmögliche medizinische und pflegerische Versorgung der Patienten.
  • Wir sind offen für alle Menschen, ungeachtet ihrer Herkunft, Lebenssituation und Weltanschauung, die bei uns Heilung suchen.
  • Wir achten die Würde des Menschen. Unsere Patienten haben insbesondere bei der Entscheidung über wichtige therapeutische Maßnahmen ein Recht auf umfassende und verständliche Information und Beratung über mögliche Behandlungsmaßnahmen.
  • Unsere Fürsorge und Aufmerksamkeit gilt auch den Angehörigen unserer Patienten.

Leben und Tod

  • Alles Leben ist von Gott geschenktes Leben, auch das schwache und behinderte Leben.
  • Als geburtshilflich-neonatologischer Schwerpunkt kommt in unserem Haus dem Schutz des ungeborenen Lebens eine besondere Bedeutung zu. Die vorgeburtliche Diagnostik und Therapie dient dem Schutz der Mutter und der Erhaltung des ungeborenen Lebens. Auch wenn eine Entwicklungsstörung oder Fehlbildung des ungeborenen Kindes vorliegt, ermutigen wir zur Annahme des behinderten Lebens.
  • Dennoch kann im Einzelfall nach eingehender Beratung eine Schwangerschaft abgebrochen werden, wenn eine medizinische Indikation vorliegt.